Adipositas-Behandlung: Moderne Methoden zur Magenverkleinerung im Überblick

Patientinnen und Patienten mit Übergewicht haben ein Ziel: effektiv und dauerhaft abnehmen. Zur Adipositas-Behandlung steht eine Vielzahl von Verfahren und begleitenden Ansätzen zur Gewichtsreduktion zur Auswahl. Viele traditionelle Verfahren der Adipositaschirurgie sind zwangsläufig mit einer Operation verbunden, vor der Betroffene oft zurückschrecken. Mithilfe moderner Methoden können Spezialisten Adipositas jedoch ohne OP behandeln. Im folgenden Beitrag geben wir einen Überblick über diese innovativen Verfahren zur Gewichtsabnahme.

Schluckballon zur Behandlung von Adipositas

Ein Schluckballon eignet sich bereits bei einem BMI von 28 und weist die kürzeste Tragedauer auf – lediglich ca. 3 bis 4 Monate. Das Verfahren zur Adipositas-Behandlung wird komplett ambulant durchgeführt und erfordert somit keinen Klinikaufenthalt. Bei dieser Methode wird ein Ballon in Kapselform geschluckt, der anschließend mithilfe eines Schlauchs von der Ärztin oder dem Arzt mit Flüssigkeit gefüllt wird. Auf diese Weise kann eine Gewichtsabnahme von ca. 10–15 % des Körpergewichts erzielt werden.

Abnehmen bei Adipositas mit dem Magenballon

Ebenfalls ab einem BMI von 28 geeignet ist ein endoskopischer Magenballon. Je nach gewählter Option unterscheidet sich das Verfahren zur Magenverkleinerung hinsichtlich der Tragedauer: sowohl 6, als auch 12 Monate sind möglich. Der Ballon wird immer ambulant gesetzt. Unter Dämmerschlaf-Betäubung wird ein Gastroskop über die Speiseröhre eingeführt und der Ballon im Magen platziert. Während der Tragedauer ist ein Gewichtsverlust von bis zu 20 bis 35 % des Körpergewichts möglich.

POSE®-2-Endosleeve zur Adipositas-Behandlung

Für Patientinnen und Patienten mit einem BMI ab 30 bietet sich das POSE®-2-Endosleeve-Verfahren an. Bei dieser Methode zur Magenverkleinerung wird ein sogenannter Schlauchmagen geschaffen, jedoch – anders als bei der klassischen Adipositaschirurgie – ohne tiefe Schnitte und ohne Entfernung großer Teile des Magens. Stattdessen wird bei dieser Adipositas-Behandlung eine Anker- und Nahttechnik verwendet. Das Verfahren ist dadurch deutlich schonender und dennoch auf die dauerhafte Verkleinerung des Magenvolumens ausgelegt. Ein Verlust von bis zu 50 % des Übergewichts ist möglich.

Adipositas behandeln: nickelfrei mit Overstitch™-Endosleeve

Diese Methode zur Magenverkleinerung wurde als metallfreie Alternative zum POSE®-2-Verfahren entwickelt und ist somit auch für Personen mit Nickelallergie geeignet, die ihr Übergewicht behandeln lassen möchten. Auch beim Overstitch™-Endosleeve wird ein Schlauchmagen geschaffen, allerdings wird hierbei auf den Einsatz von Metallankern verzichtet. Das Verfahren zielt ebenfalls auf eine dauerhafte Adipositas-Behandlung ab. Patientinnen und Patienten können mithilfe dieser Methode etwa die Hälfte ihres Übergewichts verlieren.

Begleitende Maßnahmen zur Adipositas-Behandlung

Um Adipositas langfristig behandeln und erfolgreich abnehmen zu können, ist eine Änderung des Lebensstils grundsätzlich erforderlich. Methoden zur Magenverkleinerung sollten daher immer von einem entsprechenden Coaching beziehungsweise einer Ernährungsberatung begleitet werden. Eine angepasste, gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung sind Eckpfeiler für die Behandlung von Übergewicht und Fettleibigkeit – auch nach ambulanten oder minimalinvasiven Maßnahmen zur Gewichtsreduktion. Mithilfe von Ernährungs- und Bewegungsstrategien, intelligenten Health-Tracking- und Monitoringkonzepten unterstützen Sie die Effektivität der Verfahren zur Magenverkleinerung. Das Team von S-thetic Weight begleitet Sie kontinuierlich auf Ihrem Weg zu einem neuen, gesunden Körpergefühl: sowohl vor als auch nach dem Eingriff.

Bestens beraten und betreut
Sie interessieren sich für eine Adipositas-Behandlung und möchten sich zu den einzelnen Methoden der Magenverkleinerung informieren?

Die erfahrenen Gewichtsspezialistinnen und -spezialisten von S-thetic Weight beraten Sie jederzeit gern – unverbindlich und kostenlos.
Vereinbaren Sie über unser Kontaktformular oder telefonisch Ihren Beratungstermin.
Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Wunschgewicht.

Fazit zu den Methoden der Magenverkleinerung

Welche Methoden zur Magenverkleinerung für die Patientin oder den Patienten geeignet sind, kommt sowohl auf die individuellen Voraussetzungen der Person als auch auf die gewünschten Ziele der Adipositas-Behandlung an. Ambulante Verfahren sind in der Regel mit einer kürzeren Behandlungsdauer verbunden und die prozentuale Gewichtsabnahme ist hierbei geringer – dafür eignen sich diese Verfahren meist schon ab einem geringeren BMI. Methoden zur dauerhaften Magenverkleinerung sind für Patientinnen und Patienten mit einem höheren BMI oft die erste Wahl, da hierdurch größere Gewichtsverluste möglich sind, die zum Erreichen eines normalen BMIs erforderlich sind. Auch der finanzielle Aspekt kann natürlich eine Rolle spielen. Die Kosten einer Magenverkleinerung variieren je nach Methode. Eine professionelle Adipositas-Klinik beziehungsweise -Praxis informiert Sie hierüber transparent und bietet entsprechende Finanzierungskonzepte, sodass Sie sich Ihren Traum vom Wunschgewicht erfüllen können. In jedem Fall ist eine umfangreiche Vorab-Beratung durch Spezialistinnen und Spezialisten wichtig, um Adipositas behandeln und den Weg zu einem gesunden, guten Körpergefühl ermöglichen zu können.

Unsere Standorte

Düsseldorf
Frankfurt am Main
Köln
Mannheim

München
Nürnberg
Stuttgart
Friedrichshafen

Top bewertet

3277 Kunden haben uns bereits bewertet.
4.5 4.5/5 Ø Bewertung.

Rechtliche Hinweise

© S-thetic Weight 2022. All rights reserved.